5 Jahre AV! Leaena zu Bonn

Zu diesem Stiftungsfest ließen wir uns selbstverständlich nicht nehmen, mit vier Bundesschwestern aus ganz Deutschland anzureisen, denn Marikas Zweitbund unterstützen wird sehr gerne.

 

Am Freitag kam zunächst Annika an und wurde von Marika sehr herzlich empfangen. Auf dem Weg zum Haus e.s.v. K.S.t.V. Arminia zu Bonn wurde zur Einstimmung auf das Wochenende eine Flasche Sekt schwesterlich geteilt.

Nachdem das Haus unseren staunenden Bundesschwestern gezeigt wurde und die Farbenbrüder sie sehr herzlich aufgenommen haben, ging es durch den Sekt beflügelt zu einem kurzen gemeinsamen Abendessen.

Gut gestärkt und schon sehr gespannt, wer am Abend alles kommen würde, machte sich Annika auf den Weg zum Bootshaus des ATV Gothia-Suevia. Dort traf sie auf viele alte Bekannte und natürlich wurden auch viele neue Bekanntschaften geschlossen.

Jenny traf nach einer Odyssee mit der Bahn im Laufe des Abends hinzu und es wurde gebührend bis spät in die Nacht auf die AV! Leaena angestoßen.

 

Samstag ging es für Jenny und Annika gemeinsam mit unserer Farbenschwester Michelle zum Mittagessen ins Restaurant Hans im Glück. Gut gestärkt lauschten sie im Anschluss der Stadtführung unserer Bonner Farbenschwester Freya. Um diese ein bisschen aufzulockern entschlossen sie sich, dass bei einer jeden Nennung von Beethoven ein Schlückchen Likör notwendig sei. So zog eine kleine Gruppe, bestehend aus Jenny, Annika, Michelle, Freya und Farbenschwestern e.s.v. ADV! Laetitia zu Aachen sehr gut gelaunt und Likör trinkend durch das wunderschöne Bonn.

Im Anschluss zur Stadtführung stieß Laura zur Gruppe dazu.

Es ging kurz aufs Haus zurück und die Vorbereitungen zum Chargieren wurden getroffen. Aus Angst es könnte nichts zu essen geben. Alle zusammen machten sich dann wieder auf den Weg zum Bootshaus, wo sie im festlich geschmückten Saal direkt eingewiesen wurden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Farbenschwestern und gratulieren Ihnen noch von Herzen zu ihrem sehr gelungenen Stiftungsfestkommers und auch in dieser Nacht wurde sowohl beim Kommers als auch in den Stunden danach gebührend gefeiert.

 

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht mussten wieder alle Habseligkeiten eingesammelt werden und schon musste Laura aufbrechen. Annika und Jenny genossen noch einen äußerst gelungenen Brunch, den die AV! Leaena vorbereitet hatte.

 

Auf ein vivat, creascat, floreat AV! Leaena zu Bonn!