Besuch des Stiftungsfestes der ADV! Aurora zu Leipzig


Das erste Jahr ist in jeder Hinsicht ein sehr schwieriges, egal ob es das erste Schuljahr ist, in dem man sich mit dem Lesen lernen und den Zahlen abquält oder das erste Jahr im Beruf, wo man erst in bestehende Strukturen hineinwachsen muss. Genau so ist auch das erste Jahr als Verbindung eins der schwierigsten, da man sich erst in das Korporationswesen etablieren und Erfahrungen sammeln muss und somit ist das 1. Stiftungsfest einer Verbindung ein großer Grund zum Feiern.

 

Aus diesem Grund habe ich mich am 26.05.18 auf den Weg nach Leipzig gemacht, um gemeinsam mit der ADV! Aurora zu Leipzig ihr erstes Stiftungsfest zu feiern.

Nachdem ich am Bahnhof pünktlich angekommen bin, hat mich eine Farbenschwester abgeholt und wir sind gemeinsam zu ihr gegangen, da ich bei ihr übernachtet habe. Dort angekommen haben wir uns gemeinsam für die Festkneipe, die adH e.s.v. B! Normannia zu Leipzig stattfand, fertig gemacht. Gegen 17:30 Uhr sind wir dann adH angekommen und ich habe mich mit den dort anwesenden Farbenbrüdern und schon anwesenden Gästen unterhalten und das ein oder andere Bierchen getrunken. Um 20:00 Uhr ging dann die Kneipe los, die einen sehr schönen, harmonischen Verlauf genommen hat.

Zwischen Offiz und Inoffiz gab es einen kleinen Kneipsnack bestehend aus einigen Salaten, Kuchen sowie Brot und Käsespießen. Im anschließenden Inoffiz wurde es durch den vorbereiteten Fuxenulk sehr lustig und danach ließen wir den Abend bei angeregten Gesprächen ausklingen.

Am nächsten Morgen gab es dann adH noch einen Brunch und dann ging es für mich auch leider wieder zurück nach Münster.

 

Wir wünschen der ADV! Aurora zu Leipzig weitere so schöne Stiftungsfeste und freuen uns schon sie im August in Rostock wieder zu sehen.

 

 

Annika H. Z!